Rudolf-Harbig-Straße 1
31515 Wunstorf
Tel. 05031 2828
Fax 05031 914960

Der kleine Saunahaus-Knigge

Ein paar Manieren gehören zum angenehmen Saunieren. Die Einhaltung unseres kleinen Sauna-Knigge sorgt für ein angenehmes Miteinander. Damit auch die Stimmung immer stimmt im Saunahaus:

1. Kein Schweiß auf Holz: Ihr Sauna-Handtuch wählen Sie so groß, dass Sie in jeder Schwitzposition vollständig Platz darauf finden und alle Schweißtropfen sauber aufgefangen werden.

2. Badehosen-Tabu: Bikini, Badehose und Badeanzug sind Tabu in deutschen Saunen. Das gleiche gilt für Badesandalen. Die sind ausschließlich in der Dampfsauna sinnvoll und erlaubt.

3. Jeder Saunagast darf die Sauna jederzeit betreten oder verlassen. Verstimmung gibt es in der Saunagemeinde, wenn Sie die Saunatür während des Aufgusses öffnen. Der verliert dann nämlich sofort den heiß begehrten Effekt. Deshalb, entscheiden Sie vor dem Aufguss, ob Sie eintreten, bleiben oder gehen.

4. Frostig werden die freundlichsten Saunabesucher, wenn Sie deren Handtuch betreten.

5. Achten Sie ein wenig darauf, wie lange Sie wen ansehen. Für Gaffer sind Saunen tabu. Wer hier negativ auffällt, riskiert Beschwerden und im Ernstfall Hausverbot.

6. Die Eintrittskarte für Sauna und Tauchbecken ist die Dusche. Wer direkt nach dem Saunagang ins Tauchbecken steigt, verhält sich nicht nur unhygienisch, sondern riskiert zudem Schwindelanfälle oder einen Kreislaufzusammenbruch.